Erstellt von Waldemar Binder |

bei 08 Lindenhof

MFC 08 Lindenhof - VfB Gartenstadt 1:7 (1:3)

Die bislang stark auftretenden Lindenhöfer kamen gegen einen stark aufgelegten VfB Gartenstadt unerwartet und schmerzlich so richtig unter die Räder.

Schon der erste Angriff führte in der 1. Minute durch Sauer zur 0:1 Führung für Gartenstadt. In der 5. Minute der Ausgleich für Lindenhof durch Marcovic als die VfB-Abwehr nicht energisch genug Eingriff. Lindenhof kam dann in der 9. und 21. Minute zu Chancen, mit denen VfB-Torhüter Liebe, der in diesem Spiel eine starke Leistung zeigte, keine Probleme hatte. Nachdem Sorg (26.) knapp verpasste und Kuloglu (28.) das Tor nicht traf machte es Kuloglu nach einem Eckball in der 31. Minute per Kopf besser und erzielt die 1:2 Führung für Gartenstadt. Nach einer vergebenen Chance durch Sauer (35.) kam Lindenhof zu zwei guten Chancen, erst trifft ein Stürmer (38.) das Außennetz und dann parierte Liebe (42.) einen Schuss aus kurzer Entfernung. Noch in der 1. Halbzeit kam Kuloglu (43.) zu seinem zweiten Treffer, aus 45 Metern sah er Lindenhofs Torhüter zu weit vor seinem Tor und über den Torhüter hinweg landet der Ball zur 1:3 Führung für Gartenstadt im Lindenhofer Tor.

Die erste Chance hatte in der zweiten Halbzeit Lindenhof 46.), der freistehende Stürmer scheitert aber am VfB-Torhüter Liebe. In der Folge gab es Chancen für Gartenstadt durch Sorg (48.), Beljuli (56.) und Leonhardt (57.), die aber nicht erfolgreich waren. Liebe (58.), parierte erneut eine gute Chance von Lindenhof und in der 64. Minute riskierte Beljuli einen Schuss aus über 30 Metern der in einer Bogenlampe über den Torhüter zum 1:4 im Tor von Lindenhof landete. Kuloglu war in der 66. Minute erneut erfolgreich, er nahm im Strafraum einen Freistoß direkt und jagte den Ball in das Tor zum 1:5 für Gartenstadt. Das war dem Torjäger Duo Leonhardt/Kuloglu noch zu wenig, die sich gegenseitig den Ball zuspielten und erst Leonhardt (82.) und dann Kuloglu (88.) erhöhten auf 1:7 für Gartenstadt.

Bilder vom Spiel     

Tabelle