Erstellt von Waldemar Binder |

Zukunft

Höhere Konzentration auf Jugendarbeit

Neben der Planung des Kaders der ersten Mannschaft für die kommende Saison, werden auch Veränderungen hinter den Kulissen eingeleitet.  Neuer Sportausschuss wird Claus Stier, der frühere VfB-Trainer Thomas Geier löst Raimund Disch als Sportlichen Leiter ab  wird zudem als Jugendkoordinator fungieren, Dennis Bock wird neuer Jugendleiter. Die zweite Mannschaft wird zukünftig von Christian Schmidt trainiert.

Das größte Problem des VfB Gartenstadt ist die Infrastruktur – bereits seit längerer Zeit schon ist die Anlage im Erich-Schäfer-Sportpark zu klein, für alle Mannschaften. Das geht sogar so weit, dass Jugendlichen die Aufnahme in den Spielbetrieb nicht gewährt werden konnte, weil die Platzkapazität längst mehr als ausgereizt ist, wie der 1. Vorsitzende des VfB Gartenstadt, Joachim Ningel, berichtet.        

Die personellen Planungen für die erste Mannschaft sind weitgehend abgeschlossen. Für die Abgänge wurden bereits adäquate Nachfolger gefunden, aber der weitaus größte Teil des Kaders bleibt zusammen. Ganz gleich, in welcher Liga der VfB Gartenstadt in der kommenden Saison spielen wird, das Team um die Achse Dennis Broll, Tim Krohne und Eric Schaaf, wobei Letzterer ab 2019/20 als spielender Co-Trainer vorgesehen ist, wird eine mehr als schlagkräftige Truppe sein.

Besonderen Wert legt man beim VfB Gartenstadt zukünftig auf die Entwicklung von Spielern aus den eigenen Reihen. „Wir wünschen uns eine stärkere Verzahnung der ersten und zweiten Mannschaft, um unseren jüngeren Spielern die Möglichkeit zu geben, sich im eigenen Verein weiterzuentwickeln“, erklärt Claus Stier.   
Joachim Ningel ergänzt: „Unser großes Ziel für die Zukunft ist es, jüngere Spieler aus den eigenen Reihen in unsere erfahrene Mannschaft zu integrieren.“

Auf die zielgerichtete Entwicklung junger Spieler und Eigengewächse legt auch Hauptsponsor Thomas Dedek (DEMA GmbH) großen Wert. „Unsere Jugendlichen sollen eine  Perspektive für die Zukunft haben. Wir haben jetzt drei Seniorenmannschaften, sodass jeder Jugendliche, ganz egal, wie er sich entwickelt, immer die Möglichkeit sieht, auch als Erwachsener beim VfB Gartenstadt zu spielen.“