Erstellt von Waldemar Binder |

Sportwoche Online

Am 22. Spieltag tauschten der VfR Mannheim und die U23 des SV Sandhausen die Plätze; die Rasenspieler verloren auf eigenem, Platz gegen den VfB Eppingen und büßten Platz 2 ein. In der gesamten unteren Tabellenhälfte gab es keine Veränderung.

Zum Spitzenspiel des 23. Spieltages empfängt Tabellenführer VfB Gartenstadt am Samstag den Zweitplatzierten, die U23 des SV Sandhausen. In der Vorrunde konnte der VfB aus Sandhausen alle 3 Punkte mitnehmen und es ist davon auszugehen, dass die kleinen Hardtwälder auf Revanche aus sein werden.   

Der VfR Mannheim liegt jetzt mit 5 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf Platz 3 und ist – ebenfalls am Samstag - beim FCA Walldorf II zu Gast, der nach zwei Niederlagen, am letzten Sonntag ausgerechnet bei Fortuna Heddesheim den ersten Sieg des Jahres einfahren konnte und auf Platz 5 liegt.

Fortuna Heddesheim blieb trotzdem auf Platz 4 und ist am Sonntag beim ATSV Mutschelbach zu Gast, der nach der Winterpause zweimal gewinnen konnte und mit einem Spiel weniger auf Platz liegt. Mit einem Sieg würde Mutschelbach an Heddesheim  vorbeiziehen.

Auf Platz 7 liegt die SpVgg Durlach-Aue, die – zum zweiten Sonntagsspiel - beim FC Heidelsheim zu Gast ist. Heidelsheim liegt auf Platz 16 und konnte 2019 erst ein Spiel gewinnen – beim Tabellenletzten.

Durch die Heimniederlage gegen den 1.FC Bruchsal rutschte der FC Zuzenhausen auf Platz 8 ab und gastiert am Samstag beim VfB Eppingen, der beim VfR Mannheim gewinnen konnte, aber auf Platz 12 blieb.   

Auf Platz 9 rangiert die TSG 62/09 Weinheim, die nach der Winterpause erst einmal gewinnen konnte. Die Bergsträßer erwarten am Samstag den TuS Bilfingen, der mit 26 Punkten auf Platz 13 steht, der den Klassenerhalt bedeutet.

Zwei Punkte hinter Weinheim liegt der FC Olympia Kirrlach auf Platz 10. Die Olympier empfangen am Samstag den TSV Wieblingen, der auf dem Relegationsplatz 14 steht. Für Wieblingen geht es darum den Anschluss ans rettende Ufer zu halten.

Auf Platz 11 steht der 1.FC Bruchsal, der am Samstag den Tabellenletzten, die SG HD-Kirchheim, zu Gast hat. Kirchheim konnte vor zwei Wochen den ersten Saisonsieg einfahren und unterlag zuletzt knapp mit 0:1 gegen Heidelsheim – ein dezenter Aufwärtstrend ist bei der SGK auf jeden Fall zu erkennen.

Der SV Schwetzingen startete mit einem 5:0-Sieg ins neue Jahr, musste danach aber zwei Niederlagen hinnehmen und steht auf Platz 15. Zum Kellerduell reisen die Schwetzinger am Samstag zum FV Lauda, der auf Platz 17 steht. Beide Teams brauchen die Punkte dringen, das macht die Partie sicher interessant.

Verbandsliga Nordbaden – Der 23. Spieltag
Samstag, 23. März, 15:00 Uhr

VfB Gartenstadt - SV Sandhausen U23         

Samstag, 23. März, 15:30 Uhr
FV Lauda - SV 98 Schwetzingen         
1.FC Bruchsal - SG HD-Kirchheim         
VfB Eppingen - FC Zuzenhausen         
FCA Walldorf II    - VfR Mannheim         
TSG 62/09 Weinheim - TuS Bilfingen         
FC Olympia Kirrlach - TSV Wieblingen         

Sonntag, 24. März, 16:00 Uhr
FC 07 Heidelsheim - SpVgg Durlach-Aue         
ATSV Mutschelbach - Fortuna Heddesheim