Erstellt von Waldemar Binder |

Sportwoche Online

Verbandsliga

Auf einige der Verbandsliga-Teams der Region warten am 4. Spieltag harte Brocken. Der VfR Mannheim ist am Samstag zu Gast beim TuS Bilfingen, der auf Platz 4 steht. Die Rasenspieler stehen, noch ungeschlagen, auf Platz 3 und möchten natürlich ihre weiße Weste behalten. Für den VfR wäre ein Sieg wichtig, um den Anschluss an die beiden vorderen Plätze zu halten.

Der SV Schwetzingen erwartet, ebenfalls am Samstag, den FC Zuzenhausen, der am 3. Spieltag seinen ersten Punkt holen konnte. Zuzenhausen scheint noch nicht ganz in der Saison angekommen zu sein, aber unterschätzen darf man die Kraichgauer nicht.

Auch die SG HD-Kirchheim bestreitet ihr 4. Saisonspiel am Samstag und muss beim VfR Gommersdorf antreten. Gommersdorf ist in der neuen Saison noch ohne Sieg und konnte überhaupt erst einen Punkt verbuchen. Die Heidelberger können durchaus hoffen, aus Gommersdorf etwas Zählbares mitzubringen.

Aufstiegsfavorit Fortuna Heddesheim hat nach drei Spieltagen erst einen Sieg auf dem Konto. Das neuformierte Team muss sich offenbar erst noch finden. Am Sonntag erwartet die Fortuna die SpVgg Neckarelz, die bisher immerhin einen Punkt mehr geholt hat. Auf eigenem Platz ist Heddesheim nur schwer zu bezwingen, daher ist die Fortuna, trotz der bisher bescheidenen Bilanz, Favorit in dieser Begegnung.

Der VfB Gartenstadt wartet noch auf den ersten Saisonsieg, hat aber am Sonntag den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, 1.FC Bruchsal, zu Gast. Mit einem Sieg könnte den VfB einen großen Schritt nach vorn machen - und ein Zeichen setzen, dass man in der Verbandsliga angekommen ist.

Verbandsliga Nordbaden - Der 4. Spieltag,
Samstag, 9. September, 14:00 Uhr

TuS Bilfingen - VfR Mannheim         
VfR Gommersdorf - SG HD-Kirchheim         

Samstag, 9. September, 15:30 Uhr
SV 98 Schwetzingen - FC Zuzenhausen    
VfB Eppingen - SpVgg Durlach-Aue    

Samstag, 9. September, 17:00 Uhr
FC Olympia Kirrlach - FC Espanol Karlsruhe    

Sonntag, 10. September, 15:00 Uhr
Fortuna Heddesheim - SpVgg Neckarelz      
ASV Durlach - Germania Friedrichstal         
VfB Gartenstadt - 1.FC Bruchsal

Kreisliga

Die TSG 62/09 Weinheim II steht nach wie vor aus Platz 1, musst allerdings am letzten Sonntag, beim 1:1 in Rheinau, erstmals Federn lassen. Zum Bergstraßen-Derby erwartet Weinheim am Sonntag die SG Hemsbach, die nach zwei Siegen und einer Niederlage auf Platz 4 steht. Die Reserve der Weinheimer muss gewinnen, um sicher Tabellenführer zu bleiben. Hemsbach würde bei einem Auswärtssieg Weinheim hinter sich lassen.

Etwas überraschend steht Aufsteiger SC Reilingen - noch ungeschlagen - auf Platz 2. Und auch bei der DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen kann der SC 08 etwas holen, steht doch die DJK/Fortuna noch gänzlich ohne Punkte da. Es scheint, als stünde Edingen-Neckarhausen erneut vor einer schweren Saison.

Den 4. Spieltag eröffnen Germania Friedrichsfeld und Aufsteiger FV 03 Ladenburg. Während Friedrichsfeld bisher 2 Siege und ein Unentschieden verbuchen konnte und auf Platz 3 steht, musste der FV 03 zunächst zwei Klatschen hinnehmen, meldete sich aber am letzten Spieltag mit einem 8:0-Sieg eindrucksvoll zurück. Friedrichsfeld wird also gewarnt sein. Den Ladenburgern würde ein Punkt schon reichen, um am Samstagabend  beim Altstadtfest gelöst feuern zu können.

Auf Platz 5 steht der 1.FC Turanspor - mit zwei Siegen, einer Niederlage und einem ausgeglichenen Torverhältnis. Die Türken erwarten den MFC Phönix, der zum Saisonauftakt gewann, danach unentschieden spielte, am letzten Sonntag verlor und auf Platz 8 steht. Bei Turanspor zu punkten wird für Phönix sehr schwer werden.

Wie Hemsbach und Turanspor hat auch Aufsteiger VfB Gartenstadt II 6 Punkte auf der Habenseite und steht augenblicklich auf Platz 6. Am Sonntag ist die SpVgg Wallstadt im Erich-Schäfer-Sportpark zu Gast, die bisher einmal gewinnen konnte und Platz 11 einnimmt. Aufsteiger Gartenstadt II zeigte bisher wenig Respekt vor großen Namen und wird auch in diesem Heimspiel selbstbewusst auftreten.

Die TSG Lützelsachsen ist noch ungeschlagen, steht aber, durch zwei Punkteteilungen, „nur“ auf Platz 7.  Mit dem MFC Lindenhof kommt nun eine Mannschaft an die Bergstraße, die nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn, am letzten Sonntag den ersten Sieg einfahren konnte. Das war gut für das Selbstvertrauen, aber ob es reicht, in Lützelsachsen ebenfalls zu punkten?

Auf Platz 9 steht der FV Hockenheim, der einmal gewinnen konnte und einmal unentschieden spielte. Die Rennstädter sind beim FK Srbija Mannheim zu Gast, der zunächst zweimal als Verlierer vom Platz ging, aber sich am letzten Sonntag die ersten drei Punkte erkämpfte. Welchem der beiden Teams gelingt der zweite Saisonsieg?

Punktgleich mit Phönix und Hockenheim, steht der SC Rot-Weiß Rheinau auf Platz 10. Für Rheinau geht es am Sonntag zum Tabellenletzten, SC Olympia Neulußheim, der noch ohne Punktgewinn ist. Alles andere als ein Rheinauer Sieg wäre eine Überraschung. Aber in der Vergangenheit war Neulußheim durchaus schon für Überraschungen gut.

Kreisliga Mannheim - Der 4. Spieltag
Samstag, 9. September, 13:00 Uhr   

Germ. Friedrichsfeld - FV 03 Ladenburg         

Sonntag, 10. September, 15:00 Uhr
TSG Weinheim II - SG Hemsbach         
SC Olympia Neulußheim - SC Rot-Weiß Rheinau    
VfB Gartenstadt II - SpVgg Wallstadt  13:00 Uhr       
DJK/Fortuna Edg.-N'hausen - SC 08 Reilingen    
TSG Lützelsachsen - MFC 08 Lindenhof         
FK Srbija Mannheim - FV 08 Hockenheim         
1.FC Turanspor - MFC Phönix 02 Mannheim