Erstellt von Waldemar Binder |

Mannheimer Morgen

Fußball-Verbandsliga Gartenstadt verliert Spitzenspiel

Walldorf II bestraft VfB-Fehler

Mannheim.In der Fußball-Verbandsliga hat der VfB Gartenstadt das Spitzenspiel gegen den FC Astoria Walldorf II verloren.

Gartenstadt – Walldorf II 1:3 (1:2)

Beide Teams lieferten sich vor 190 Zuschauern ein Duell auf Augenhöhe. Walldorf II nutzte aber eiskalt die Abwehrfehler von Gartenstadt aus. Nach guten Chancen von zuvor Patrick Geissinger(7.) und Fabio Hechler (17.) ging der VfB durch einen von Krohne verwandelten Foulelfmeter in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. Walldorf II drehte dann aber durch einen Doppelschlag von Niklas Antlitz (34.) und Philipp Neuberger (35.) die Partie. In Durchgang zwei war Gartenstadt um den Anschlusstreffer bemüht, aber Hassan Dybrill erzielte das 3:1 (54.) für die kleine Astoria. Der VfB hatte nur noch einen Lattentreffer durch Eric Schaaf (74.) zu verzeichnen. vfb

SV Waldhof II – Neckarelz 1:2 (0:0)

„Wie in Spielberg am Mittwoch sind wir spät erwacht. Diesmal hat es leider nicht mehr zu einem Unentschieden gereicht“, haderte Bernd Großmann, der Sportliche Leiter von Waldhofs U 23. Im Duell zweier Aufsteiger gewann die SpVgg Neckarelz und bleibt damit die Überraschungsmannschaft der Verbandsliga. Kevin Diefenbacher sicherte mit seinen zwei Toren nach dem Seitenwechsel (46., 58.) den Auswärtsdreier. Waldhof wurde nach dem Rückstand stärker und drängte die Gäste in ihre eigene Hälfte. Einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter verwandelte Sinisa Sprecakovic zum 1:2 (65.), doch das folgende Anrennen wurde nicht mehr belohnt. rod

VfR Mannheim – Spielberg 2:2 (1:2)

Nach dem unnötigen Remis gegen Durlach-Aue mussten sich die Rasenspieler auch gegen den Oberliga- Absteiger SV Spielberg mit einem Zähler begnügen. Allerdings beherrschten die Blau-Weiß-Roten im Rhein-Neckar-Stadion den Gegner nicht. Claudio Ritter brachte Spielberg in Front. (11.). Vor 240 Zuschauer belohnte sich der VfR für den hohen Aufwand: Christian Grimm wurde im Sechzehner von Harun Solak angespielt und tänzelte seine Gegner aus. Der Schuss war platziert – 1:1 (42.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf Guido Krahl zum 2:1 für Spielberg traf. Zur Pause gab es beim VfR drei personelle Änderungen. Marcel Gessel holte einen Elfer heraus, den Gaetano Giordano versenkte (79.). Es blieb beim 2:2. vfr

Heddesheim – Bruchsal 1:1 (1:1)

Die Fortuna wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. In einer kurzweiligen Partie schoss Oliver Malchow die Platzherren nach einer halben Stunde in Front. Doch noch vor der Pause glich Fabian Geckle per Volleyschuss zum 1:1 aus. Andreas Adamek hatte den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber am Bruchsaler Keeper Yannick Merz (90.). fvh

© Mannheimer Morgen, Montag, 19.08.2019