Erstellt von Waldemar Binder |

den VfR Mannheim

Mit 3:1 Toren gewann der VfB Gartenstadt das letzte Spiel der Saison 2018/19, gegen den VfR Mannheim, der zunächst in Führung gegangen war. Da die Gastgeber bereits lange vor dem letzten Spieltag als Meister feststanden, hatte die Begegnung nicht ganz die Bedeutung, die man sonst diesem Lokalderby beimisst.

Durch die Initiative von Sponsor Rainer Bissantz wurde das letzte Saisonspiel mit einer Besonderheit eröffnet. Drei Fallschirmspringer landeten punktgenau im Mittelkreis des Rasenplatzes im Erich-Schäfer-Sportparks und in der Halbzeit wurden fünf Tandemsprünge verlost.

Bei hohen Temperaturen taten sich beide Teams schwer, Tempofußball zu bieten. Trotzdem ging es offensiv weiter und sowohl Dennis Broll, im Tor des VfB Gartenstadt, als auch Sinan Bal im Gehäuse der Rasenspieler, hatten mehrfach Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Das Unentschieden zur Pause entsprach durchaus dem Spielverlauf.

Über lange Phasen im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer Sommerfußball und beide Trainer nutzten die Gelegenheit, das Wechselkontingent auszuschöpfen. In der 83. Minute gelang Andreas Adamek, der in der 64. Minute für Eric Schaaf gekommen war, das 2:1 für Gartenstadt. Der VfR drängte zwar noch einmal auf den Ausgleich, doch in der 89. Minute entschied der Verbandsliga-Meister die Partie endgültig für sich. Es gab Strafstoß und der ebenfalls eingewechselte Daniel Zahnleiter trat an. Daniel Zahnleiter bestritt nach 10 Jahren sein letztes Spiel für den VfB Gartenstadt. Der 30-jährige Abwehrspieler hat bei den Gelben Bären die Aufstiege in die Landesliga und in die Verbandsliga mitgemacht und nun auch die Meisterschaft geholt. Mit dem verwandelten Elfmeter zum 3:1 machte er sich selbst das schönste Abschiedsgeschenk. Wie sehr seine Mannschaft ihm diesen Treffer gönnte, zeigte sich darin, dass ausnahmslos alle Spieler – einschließlich Torhüter Dennis Broll, der weit aus seinem Kasten eilen musste – den Torschützen beglückwünschten. Schiedsrichter Stefan Faller pfiff die Partie gar nicht mehr an. Einen besseren Schlusspunkt unter dieses Spiel konnte es nicht geben.

Danach nahmen Mannschaft und Trainerteam des VfB Gartenstadt die Meistertafel von bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß entgegen. Der Verein dankte Trainer Dirk Jörns und Co-Trainer David de Vega für die erfolgreiche Arbeit in den letzten knapp zwei Jahren.  Dirk Jörns ergriff die Gelegenheit, sich seinerseits für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem VfB Gartenstadt zu bedanken. Danach war nur noch feiern angesagt.  

Quelle: Sportwoche Online

VfB Gartenstadt : VfR Mannheim 3:1 (1:1)

Gartenstadt: Broll-Geissinger, Kuhn, Schaaf(64.Adamek), Krohne, Fetzer(81.Schaudt), Feigenbutz(82.Höhnle). Gebhardt, Schwöbel, Makan(74.Zahnleiter), Abele

VfR Mannheim: Bal-Gessel(84.Nettey), Kirschner, Pacaj, Herm, Olaoye(74.Özgün), Adragna(84.Babari), Mohamed, Kochendörfer, Sabah. Cosgun

Tore: 0:1 Olaoye (35.), 1:1 Krohne (36.), 2.1 Adamek (83.), 3:1 Zahnleiter (89.FE), Schiedsrichter: Stefan Faller (Karlsdorf-Neuthard), Zuschauer: 250

Bilder vom Spiel

Pressekonferenz

Videoscenen von Jannik Zins

Videoscenen aller Spiele von Jannik Zinz

Die letzte Pressekonferenz von VfB Trainer Dirk Jörns
Rainer Bissanz übergibt Jugendleiter Dennis Bock und Sascha Schneider eine Spende über1000.-€ für die Jugend vom VfB Gartenstadt
In der Halbzeitpause wurden von Rainer Bissanz 5 Tandemsprünge verlost
Dennis Broll wurde von den Fans zum beliebtesten Spieler gewählt