Erstellt von Waldemar Binder |

für die Ukraine

Der VfB Gartenstadt und der VfR Mannheim haben zu Gunsten der Opfer in der Ukraine ein Benefizspiel vereinbart.

Das Spiel findet am Dienstag den 22.03.2022, Anstoß 19:00 Uhr statt

Sämtliche Einnahmen werden gespendet

Die Mannschaften bitten um zahlreiche Zuschauer, auch um ein Zeichen zu setzen

Für Kinder in der Ukraine

Um ukrainischen Kindern Freude zu bereiten und um zu deren Unterstützung finanzielle Mittel zu sammeln, hat Annettte Sorg, Pächterin vom VfB-Gartenstadt Clubhaus, eine Schar von Helfern aufgeboten und veranstaltet am Dienstag, 22. März, ab 16 Uhr eine Benefizveranstaltung auf dem Gelände des VfB-Gartenstadt. Das Team bekommt Unterstützung aus dem Café Wolfsbau und erwartet die Besucher mit einem reichhaltigen Angebot von Kaffee und Kuchen und einer Grillstation. „Naro“, der singende Pizzabäcker, ist ebenso dabei wie die Tanzgarde des Carneval-Club-Waldhof. Auch die Fußballfans kommen auf ihre Kosten. Um 19 Uhr ist Anpfiff für das Benefizspiel zwischen dem VfB-Gartenstadt und dem VfR-Mannheim. 

Bericht im Mannheimer Morgen

Ukraine-Hilfe - Große Benefiz-Aktion des VfB Gartenstadt

Attraktives Programm ab 16:00 Uhr – Um 19:00 Uhr Derby: VfB Gartenstadt – VfR Mannheim
(GM) Am kommenden Dienstag, 22. März, steht der Erich-Schäfer-Sportpark ganz im Zeichen humanitärer Hilfe. Auf dem Sportgelände des VfB Gartenstadt gibt es ab 16:00 Kaffee und Kuchen, es wird gegrillt; „Naro“, der singende Pizzabäcker wird auftreten, die Tanzgarde des Carneval-Clubs Waldhof (CCV) wird ihre Beine schwingen und zum Abschluss werden um 19:00 Uhr der VfB Gartenstadt und Verbandsligist VfR Mannheim in einem Benefizspiel gegeneinander antreten. Es ist also für jeden Geschmack etwas geboten. Der Eintritt ist frei; Spenden werden aber gerne angenommen.

Die Idee zu dieser Veranstaltung hatte Annette Sorg, die neue Pächterin der Vereinsgaststätte des VfB Gartenstadt. In Joachim Ningel, dem Vorstand der Gelben Bären, und Raimund Disch hatte sie sofort tatkräftige Mitstreiter. Annette Sorg versichert, dass alle Einnahmen ohne jeden Abzug den Opfern des Krieges in der Ukraine zugutekommen - von allem, was gegessen und getrunken wird, wandert der volle Betrag in den Spendentopf.

Der Ur-Gartenstädtler, Raimund Disch, nutzte seine guten Kontakte zu Boris Scheuermann, dem Vereinspräsidenten des VfR Mannheim und dessen Trainer Hakan Atik, die spontan ihre Zusage für ein Benefizspiel gegen den VfB Gartenstadt gaben. Unterstützt wird die Aktion auch vom Café Wolfsbau, dem „Café`mit Herz“, von Adler-Spieler, David Wolf, das den Kuchen beisteuert. Dazu wird ein Trikot der Mannheimer Adler versteigert, mit allen Unterschriften der aktuellen Spieler.

Bericht im Metropoljournal