Erstellt von Waldemar Binder |

Sportwoche Online

Verbandsliga Nordbaden – Der 15. Spieltag

Es ist tatsächlich passiert. Der Tabellenführer, FC Germania Friedrichstal musste am letzten Spieltag seine zweite Saisonniederlage hinnehmen und den VfR Mannheim – gefühlt – vorbeiziehen lassen. Die Rasenspieler haben zwei Punkte Rückstand auf Platz 1, aber ein Spiel weniger. Das wird am kommenden Mittwoch nachgeholt, dann ist die Tabellenspitze bereinigt; noch ist offen, wie sie sich zeigen wird. Der VfR Mannheim tritt am Sonntag bei Vereins-Namensvetter VfR Gommersdorf an, Tabellenletzter ist und noch vollkommen sieglos. Zwar reißt jede Serie einmal, aber die Mannheimer werden das Schlusslicht sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Fortuna Heddesheim konnte die letzten drei Spiele gewinnen und kletterte auf Platz 4 hoch. Mit einem Heimerfolg gegen TuS Bilfingen sollte der 4. Sieg in Folge eingefahren werden. Bilfingen steht auf Platz 14 und ist sicher nur Außenseiter, aber gerade gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellenabschnitt tat sich die Fortuna bisher schwer.

Mit dem Heimsieg gegen den FC Zuzenhausen verbesserte sich die SG HD-Kirchheim auf Platz 7. Die Heildelberger sind – bereits am Samstag – beim 1.FC Bruchsal zu Gast, der zuletzt etwas schwächelte, zwei Spiele nacheinander verlor und auf Platz 5 abgerutscht ist. Man darf darauf gespannt sein, ob die Bruchsal die gewohnte Form wiedergefunden hat, und wenn nicht, ob Kirchheim die Gunst der Stunde dann nutzen kann.

Für den SV Schwetzingen gab es im Kurpfalz-Derby, beim VfR Mannheim, nichts zu holen, daher ging es wieder runter auf Platz 11. Im Heimspiel gegen den FC Espanol Karlsruhe soll es aber wieder etwas Zählbares für die Spargelstädter geben. Die Karlsruher stehen auf Platz 15 und konnten erst zweimal in dieser Saison gewinnen – jeweils auf eigenem Platz. Zuletzt gab es eine hohe 1:5-Niederlage gegen den VfB Gartenstadt.

Aufsteiger VfB Gartenstadt holte sich durch den Sieg bei Espanol Karlsruhe wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Mannheimer konnten die Abstiegsränge verlassen und stehen jetzt auf Platz 12. Aber den Gelben Bären steht eine harte Woche bevor. Am Sonntag ist Tabellenführer FC Germania Friedrichstal zu Gast, am kommenden Mittwoch kommt der VfR Mannheim in den Erich-Schäfer-Sportpark und danach die SpVgg Neckarelz.

Verbandsliga Rhein-Neckar – Der 15. Spieltag
Samstag, 25. November, 14:30 Uhr

ASV Durlach - FC Olympia Kirrlach         
VfB Eppingen - SpVgg Neckarelz         
SV 98 Schwetzingen - FC Espanol Karlsruhe         

Samstag, 25. November, 15:00 Uhr
1.FC Bruchsal - SG HD-Kirchheim                  

Samstag, 25. November, 15:30 Uhr
FC Zuzenhausen - SpVgg Durlach-Aue                  

Sonntag, 26. November, 14:30 Uhr
VfB Gartenstadt - Germania Friedrichstal         
Fortuna Heddesheim - TuS Bilfingen

Sonntag, 26. November, 15:00 Uhr         
VfR Gommersdorf - VfR Mannheim  

 

Kreisliga MA – Der 15. Spieltag

Tabellenführer SpVgg Wallstadt musste sich am letzten Sonntag mit einem 2:2-Unentschieden beim FV Hockenheim begnügen und hat nur einen Punkte mehr auf dem Konto, als der Zweitplatzierte, FK Srbija, der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. Wallstadt empfängt am Sonntag den MFC Lindenhof, der zwar „nur“ auf Platz 12 steht, aber seit fünf Spielen unbesiegt ist. Allerdings gab es dabei nur einen Sieg, bei vier Unentschieden.

Der FK Srbija Mannheim hat bereits 9 Siege auf dem Konto und ist derzeit härtester Verfolger der SpVgg Wallstadt. Seit 7 Spielen hat Srbija nun nicht mehr verloren und will natürlich auch im Heimspiel gegen Olympia Neulußheim diese Serie fortsetzen. Neulußheim konnte zuletzt etwas überraschend  gegen die TSG Lützelsachsen gewinnen und sich auf Platz 14 setzen. Reicht das neu gewonnene Selbstvertrauen aber auch gegen den Tabellenzweiten?

Auf Platz 3 steht der FC Germania Friedrichsfeld, allerdings auch mit einem Spiel weniger, als der Spitzenreiter. Friedrichsfeld  erwartet am Sonntag den FV Hockenheim, der auf Platz 6 steht, aber bei einem Auswärtssieg an der Germania vorbeiziehen würde. Die Rennstädter zeigen meist gegen höherplatzierte Teams, was sie draufhaben.

Der SV Reilingen blieb auf Platz 4, auch wenn es zuletzt eine Niederlage auf dem Lindenhof gab. Der Aufsteiger erwartet nun einen Mitaufsteiger, den FV 03 Ladenburg, der wieder auf den letzten Tabellenplatz gerutscht ist.  Ladenburg musste wenigstens einen Teilerfolg erzielen, um den Anschluss nicht zu verlieren, allerdings ist Reilingen im eigenen Stadion eine Macht.

Punktgleich mit Reilingen, ebenfalls mit 22 Zählern, steht die SG Hemsbach auf Platz 5. Hemsbach wartet seit 6 Spielen auf einen Sieg und muss am Sonntag bei der DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen antreten. Aus den letzten beiden Spielen holte die DJK/Fortuna immerhin 4 Punkte, blieb aber auf Platz 15, weil auch die über ihr stehenden Teams gepunktet haben.  Reißt in Edingen-Neckarhausen die Negativ-Serie der SG Hemsbach?

Auch der VfB Gartenstadt II hat 22 Punkte und steht auf Platz 7. Drei Punkte weniger hat der MFC Phönix Mannheim, der damit auf Platz 10 steht. Seit Viktor Olscha beim MFC an der Seitenlinie steht, geht es deutlich bergauf. Mit einem Sieg in Gartenstadt, würde Phönix den Stadtrivalen hinter sich lassen. Diese Partie gehört sicher zu den interessantesten des Spieltages.

Auf Platz 8 blieb die TSG Lützelsachsen stehen, trotz der Niederlage in Neulußheim. Am Sonntag erwarten die Bergsträßer den SC Rot-Weiß Rheinau, der auf Platz 13 liegt. Die Rheinauer konnten am 9. Spieltag zum letzten Mal gewinnen, verbuchten aber immer wieder Achtungserfolge, wie das 1:1 in Hemsbach oder das 0:0 gegen Friedrichsfeld. Sicher wären die Rot-Weißen auch an der Bergstraße mit einer Punkteteilung zufrieden.   

Direkt hinter Lützelsachsen liegt, mit gleicher Punktzahl, der 1.FC Turanspor auf Platz 9. Turanspor ist noch zu wenig konstant, um eine bessere Platzierung zu erreichen – 6 Siege stehen 6 Niederlagen gegenüber. Am Sonntag erwartet Turanspor die TSG 62/09 Weinheim, die auf Platz 11 steht und bei der sich Licht und Schatten ebenfalls regelmäßig abwechseln. Zuletzt gab es zwei Niederlagen in Folge.

Kreisliga Mannheim – Der 15. Spieltag
Sonntag, 26. November, 14:30 Uhr

FK Srbija Mannheim - SC Olympia Neulußheim         

Sonntag, 26. November, 14:45 Uhr
SC 08 Reilingen - FV 03 Ladenburg         
SpVgg Wallstadt - MFC 08 Lindenhof         
FC Germ. Friedrichsfeld - FV 08 Hockenheim         
1.FC Turanspor - TSG Weinheim II         

Sonntag, 26. November, 15:30
DJK/Fortuna Edg.-N'hausen - SG Hemsbach         
TSG Lützelsachsen - Rot-Weiß Rheinau         

Sonntag, 26. November, 17:00 Uhr
VfB Gartenstadt II - MFC Phönix 02 Mannheim