Erstellt von Waldemar Binder |

Mannheimer Morgen

Lokalsport Mannheim

Fußball Gartenstadt schlägt VfR Gommersdorf klar mit 6:2

VfB stürmt ins Halbfinale

Mannheim.Ein Mannheimer Nachbarschaftsderby im Halbfinale des BFV-Pokals? Noch ist dieses Szenario möglich, Fußball-Verbandsligist VfB Gartenstadt könnte in der Vorschlussrunde der aktuellen Pokal-Runde tatsächlich auf den SV Waldhof treffen. Nachdem sich der Regionalligist mit 1:0 beim 1. CfR Pforzheim durchgesetzt hatte (siehe nebenstehenden Bericht) zog auch der VfB nach und deklassierte den Landesligisten VfR Gommersdorf gestern vor 255 Zuschauern mit 6:2 (2:1). Die Halbfinal-Begegnungen werden am nächsten Mittwoch nach dem Viertelfinale des Drittligisten Karlsruher SC gegen den Regionalliga-Vertreter FC Astoria Walldorf im Wildparkstadion ausgelost.

Gegen Gommersdorf brachte Christian Kuhn den überlegenen VfB mit 1:0 in Führung (23.). Allzu lange konnten sich die Mannheimer aber nicht freuen, denn Max Schmidt glich nur zwölf Minuten später überraschend für den Verbandsliga-Absteiger aus. Durch ein Elfmeter-Tor von Tim Krohne – Adamek war gefoult worden – erzielte der VfB den 2:1-Pausenstand (45.).

In der Halbzeit wechselte VfB-Coach Dirk Jörns munter durch, vor allem die Einwechslung von Patrick Fetzer sollte sich auszahlen, denn der Angreifer markierte die 3:1-Führung (56.) nach einem Eckball. Marcel Abel legte nur drei Minuten später mit einem Alleingang nach, womit die Vorentscheidung gefallen war. Wiederum Fetzer erhöhte auf 5:1 (65.) und auch Christian Kuhn trug sich zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein (71.). Gommersdorf konnte nur noch Ergebniskosmetik zum 6:2 betreiben (80.). red

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 04.10.2018