Erstellt von Waldemar Binder |

Mannheimer Morgen

Fußball-Verbandsliga Tabellenführer VfB setzt sich mit 3:1 in Wieblingen durch / Rasenspieler kassieren ein 1:2 gegen Eppingen

Gartenstadt siegt weiter, VfR und Fortuna lassen Federn

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga Nordbaden musste der bis dato als Tabellenzweiter geführte VfR Mannheim eine bittere Niederlage hinnehmen. Somit konnte der Spitzenreiter VfB Gartenstadt seine Führung an der Tabellenspitze auf drei Punkte ausbauen. Neuer Ligazweiter ist der SV Sandhausen II. Auch Aufstiegsaspirant Fortuna Heddesheim kassierte zu Hause einen Dämpfer.

VfR Mannheim – Eppingen 1:2 (1:0)

In einer eher mäßigen Verbandsligapartie spielte der VfB Eppingen von Beginn engagiert mit und versuchte, die VfR-Defensive in Bedrängnis zu bringen. Folgerichtig verbuchten die Gäste die erste Chance für sich, als der im Strafraum freistehende Kevin Haas mit einem Kopfball am Mannheimer Keeper Marcel Lentz scheiterte (7.). Vor 230 Zuschauern ging der VfR dann praktisch aus heiterem Himmel in Führung. Ausgangspunkt war ein Diagonalball von Steffen Kochendörfer, den Piero Adragna mit der Brust annahm und schließlich auf den Torschützen Abdelrahman Mohamed weiterleitete. Dieser brachte das Spielgerät im Gehäuse der Eppinger unter (32.).

Doch das Tor beflügelte die Platzherren nicht. Ab der 65. Minute übernahmen die Kraichgauer sogar das Kommando im Rhein-Neckar-Stadion. Kochendörfer holte den eingewechselten Kestrin Gashin im Strafraum von den Beinen. Den darauffolgenden Elfmeter verwertete Tobias Zakel ohne Probleme zum 1:1 (81.). Und Zakel gelang nach schöner Einzelleistung sogar das 2:1 (85.) für Eppingen, das nicht unverdient den Dreier landete. vfr

Heddesheim – Walld. II 2:4 (2:2)

Die Fortuna hat im Aufstiegskampf an Boden verloren. Nach der Niederlage gegen die zweite Mannschaft des Regionalligisten FCA Walldorf ist das Team von Trainer Rene Gölz nun vier Punkte hinter Platz zwei und hat schon sieben Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze.

Durch ein Eigentor von Nelson Nsowah ging Walldorf II in einer munteren ersten Hälfte schon nach sieben Minuten in Front. Cihad Ilhan gelang aber das 1:1 (28.). Doch Walldorf schlug gleich zurück: Furkan Cevik sorgte per Freistoß für das 2:1 (34.). Yannick Tewelde glich nochmals aus (40.), doch Heddesheim vergab dann im zweiten Durchgang gute Chancen. Walldorf machte es besser. Andre Becker erzielte aus kurzer Distanz die Astoria-Führung zum 3:2 (59.) und war im Anschluss an eine Ecke auch beim 4:2 zu Stelle (73.). fvh

Wieblingen – Gartenstadt 1:3 (0:1)

Der VfB war in den ersten 30 Minuten die dominante Mannschaft. Die Führung für Gartenstadt fiel durch Schaaf, der einen Freistoß aus 35 Metern direkt verwandelte (11.). Der TSV Wieblingen kam zu Chancen, doch der Primus rettete den Vorsprung in die Pause. Die Platzherren forderten den VfB weiter. Patrick Marschlich erzielte aus halblinker Position das 1:1 (63.). Danach zog Gartenstadt das Tempo an, in der 70. Minute setzte sich Schaaf auf der linken Seite durch und flankte zu Patrick Fetzer, der aus sechs Metern das 2:1 für die Gelben Bären erzielte. In der Nachspielzeit machte Andreas Adamek per Foulelfmeter mit dem 3:1 (90.+3) alles klar. vfb

© Mannheimer Morgen, Montag, 18.03.2019