Erstellt von Waldemar Binder |

in Heddesheim

Mit 1:0 gewann Fortuna Heddesheim in der ersten Runde des bfv-Pokals gegen den Ligakonkurrenten VfB Gartenstadt. Der entscheidende Treffer fiel bereits in der 11. Minute, durch Cihad Ilhan, der VfB-Torhüter Broll aus kurzer Distanz kene Chance ließ, nachdem Gartenstadts Abwehr einen Heddesheimer Angriff über die linke Seite nicht entscheidend unterbinden konnte.

Verbandsliga-Aufsteiger VfB Gartenstadt startete gut in die Partie und hatte in der 5. Minute die erste Chance des Spiels; nach schönem Kombinationsspiel, von der Mittellinie aus, kam Neuzugang Wiley zum Abschluss, setzte den Ball aber knapp am langen Pfosten vorbei. Eine Minute später jagte Kuhn - ein weiterer Neuzugang des VfB - einen Schuss deutlich über das Fortuna-Gehäuse.

Erst in der 9. Minute kam der erste Ball auf das Tor des VfB Gartenstadt, aber zu schwach, um Gartenstadts Torhüter Dennis Broll vor große Probleme zu stellen. Zwei Minuten später klingelte es aber im Kasten der Mannheimer. Lodato hatte sich auf der linken Seite gleich gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt und in der Mitte vollstreckte Ilhhan eiskalt. Die folgenden Minuten gehörten dann den Gastgebern, aber weitere Chancen blieben aus. Mit zunehmender Spieldauer neutralisierten sich die beiden Teams, Torchancen entstanden meist nur durch individuelle Fehler des Gegners. In der 19. Minute ergab sich eine gute Konterchance für Gartenstadt, über Muja, dessen Abspiel in die Mitte dann aber zu ungenau geriet.

In der 22. Minute gab es aus knapp 20 Metern vor dem Tor Freistoß für die Gastgeber, doch bei Wöppels Schuss durch die Mauer, war Broll auf dem Posten und hielt den Ball sicher. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam Heddesheim wieder etwas stärker auf, Torchancen ergaben sich aber nicht.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer weitgehend verteiltes Spiel mit viel Kampf im Mittelfeld. Ab der 68. Minute musste Gartenstadt in Unterzahl weiterspielen - Pritchett hatte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen. In der 70. Minute entschärfte Broll im Nachfassen einen Schuss von  Wöppel und wenig später musste Luse Alexis bei einem Versuch von Lerchl auf der Linie klären. Man merkte beiden Teams an, dass sie sich noch in der Vorbereitung befinden, noch lief nicht alles rund, besonders bei der neuformierten Mannschaft des VfB Gartenstadt fehlte noch deutlich die Feinabstimmung.

Kurze Aufregung gab es in der 83. Minute, als der Schiedsrichter ein deutliches Handspiel im Heddesheimer Strafraum nicht ahndete und auf Weiterspielen entschied - Glück für Heddesheim, in dieser Szene. Eine Minute vor dem Spielende eilte VfB-Torhüter Broll  bei einem Eckball mit nach vorne. Beim anschließenden Heddesheimer Konter verfehlte aber der Schuss von Lodato deutlich das verwaiste Tor des VfB Gartenstadt. Es blieb schließlich beim knappen, aber nicht unverdienten Erfolg für Fortuna Heddesheim.    


Fortuna Heddesheim - VfB Gartenstadt 1:0 (1:0)

Heddesheim: Tsiflidis - Siby (46. Wöppel), Mühlbauer, Hartmann, Schwöbel, Peric (46. Höhn), Marschlich, Lerchl, Lodato, Gulde, Ilhan (76. Inguanta)

Gartenstadt: Broll - Pritchett, Hofstätter (75. Chaouch), Geissinger, Hill (81. Urban), Muja, Krohne, Kuhn (81. Nakic), Alexis, Wiley (70. Vidakovic), Albrecht

Tor: 1:0 Ilhan (10.); Zuschauer: 350; Schiedsrichter: Andreas Reuter, Frankfurt/Main; besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Pritchett (68., Gartenstadt), wegen wiederholten Foulspiels

 

Bericht in der Sportwoche Online